Geduld ist eine Tugend – Oder vom Warten auf Rückmeldungen

Mitte Juli ist vorbei. Das heißt, ich muss nur noch ungefähr eineinhalb Monate warten, bis ich alle wichtigen Rückmeldungen haben sollte, auf die ich schon mindestens genauso lange warte.

Am schlimmsten ist es immer dann, wenn man gerade erst alles weggeschickt oder hochgeladen hat. Die ganze Wartezeit liegt noch vor einem und kommt (zumindest mir) dann immer ewig lang vor. Dabei bin ich gar kein sonderlich ungeduldiger Mensch und wirklich hibbelig werde ich auch selten. Aber ab und an, so ungefähr einmal in der Woche, denke ich dann an diese Daten, die gaaaaaanz langsam näher rücken und trotzdem noch so weit entfernt sind.

Letzte Woche hab ich dann alles in meinen Kalender eingetragen und gesehen, dass sich alle Rückmeldungen auf einen Zeitraum von ca. 2 Wochen beschränken. Eine davon bin ich im Urlaub.

Sicher fragst Du dich, um was es überhaupt geht. Jahhahahaa, das ist eine hervorragende Frage. Die beiden wichtigsten Sachen sind wohl die beiden Awards, bei denen ich mit Tigerstreifenhimmel teilnehme.

Der Kindle Storyteller


Dieses Jahr nehme ich mit Tigerstreifenhimmel am Kindle Storyteller teil. Das ist ein Wettbewerb von amazon. Der Gewinner erhält nebst anderen, richtig coolen Preisen 10.000 €. Die Konkurrenz ist groß und obwohl mein Buch in seinen Kategorien echt gut lief, male ich mir im eigentlichen Wettbewerb keine großartigen Chancen aus.

Es gibt immerhin Bücher, die es in die Top #100 geschafft haben und sich dort wochenlang gehalten haben. Andere Bücher haben bereits über 100 Rezensionen erhalten. Was natürlich für diese Autoren richtig cool ist – aber eindeutig der Nachteil an Awards dieser Art. Ohne große Fanbase und viele Follower hat man kaum Chance, weil hier während der ersten Runden selten der Inhalt zählt.

Die Shortlist wird bis zum 26. August bekanntgegeben und ich bin wirklich gespannt, wie sie dieses Jahr aussieht.

Der Deutsche Selfpublishing Preis


Anders sieht das beim Deutschen Selfpublishing Preis aus, der das erste Mal 2017, also letztes Jahr, vergeben wurde. Hier legen Jury und alle Beteiligten Instanzen (also auch der Buchhandel) Wert auf eine hohe Qualität und eine gute Geschichte.

Tigerstreifenhimmel tritt hier allerdings gegen ca. 1000 andere Bücher an. Ich bin gespannt, wie das läuft!

Die Longlist wird übrigens am 28. August bekanntgegeben. Auch hier bin ich sehr gespannt, welche Auswahl getroffen wird.

Und was sonst noch?

Ansonsten warte ich noch auf die Rückmeldung von drei Literaturagenturen, die sich alle auch gegen Ende August melden sollten – oder eben nicht, denn wenn sie sich bis dahin nicht gemeldet haben, dann ist das als eindeutige Absage zu werten. Mein Fantasyprojekt liegt außerdem noch bei einem Verlag, allerdings lässt sich hierbei ganz und gar nicht abschätzen, wann und ob eine Rückmeldung erfolgen wird.

Irgendwie … hält mich das nicht direkt vom Schreiben ab, hilft aber auch nicht gerade dabei, motiviert dranzubleiben. Momentan stehen so viele Türen offen und ich frage mich, welche sich Ende August schließen werden und welche neuen sich dafür öffnen. Leider habe ich hier absolut nichts mehr in der Hand – und hänge total in der Luft.

Vielleicht hast ja Du einen genialen Tipp zur Überbrückung der Wartezeit parat?


Werbung, da Nennung der Awards/Wettbewerbe
Share: